Film

____________________________________

 


Lothar Lambert

Von mir konzipierte und redigierte Website des Berliner Filmemachers.


Ein von mir initiiertes Projekt:
Berlin-Film-Katalog


Von mir mitkuratiert wird die Zeughauskino-Reihe
Aus dem Fernseharchiv


Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich insbesondere mit dem Schaffen von Uwe Frießner, Lothar Lambert, Hansjürgen/Jason Pohland, Ingrid Reschke (geb. Meyer) und WIll Tremper.


Ein Abend im alten Arsenal

A la carte (Arbeitsprobe: Filmtips)

Aus einer verlorenen Zeit

Berlinale-Erinnerungen

Du sollst mein Führerstern sein!


 

Fünfundzwanzig Filme für die berühmte einsame Insel (da auch nach x-maliger Betrachtung nicht langweilig geworden), alphabetisch geordnet, ergänzungsfähig und mit den Originaltiteln, um gebildet zu tun:

The Boyfriend

Casino Royale (natürlich 1966)

Duck Soup

Die endlose Nacht

Une femme est une femme

Fucking City

Geliebte weiße Maus

Im Himmel ist die Hölle los

Imitation of Life

Kein Pardon

Kiss Me Deadly

Lola Montez

Monty Python’s The Meaning of Life

Ninotchka

Ödipussi

One – Two – Three

Les parapluies de Cherbourg

Playtime

Die Reise ins Glück

Revue um Mitternacht

La ronde (natürlich 1950)

South Park – Bigger, Longer & Uncut

Stardust Memories

Vertigo

Zazie dans le Métro

 

Da sind ja jetzt gar keine Mega-Top(p)-Super-Sensations-Blockbuster aus den letzten drei Jahren drunter? Wo immer die besten und die tollsten und die erfolgreichsten Filme aller Zeiten angepriesen und zu „Kult“ erklärt werden, bevor sie jemand gesehen hat? M-hm. Ich glaube, was ein Film letztendlich wirklich taugt, läßt sich meist erst nach zwanzig, dreißig Jahren erkennen. Und das Wiedersehen hilft dabei in jedem Fall: Gute Filme gewinnen bei der zweiten Betrachtung, wenn man die Story schon kennt und deshalb eher auf die Machart achtet. Ist man beim zweiten Sehen dagegen enttäuscht, hat man sich vermutlich beim ersten Mal bloß von ein paar oberflächlichen Effekten beeindrucken lassen.

 

 

Texte von mir zum Thema Kino, die zwischen Buchdeckeln erschienen sind:

Gegenpol zum Ku’damm – Die Kreuzberger Kinoszene (in: Kreuzberg / Prenzlauer Berg – Annähernd alles über Kultur, Kunstamt Kreuzberg, Berlin 1990)

Will Tremper – Filme eines Journalisten, „Kinemathek“-Heft Nr. 80 der Freunde der Deutschen Kinemathek, Berlin 1993  

Berlin – Kein Schauplatz mehr für Filme? (in: Werner Süß [Hrsg.]: Hauptstadt Berlin, Band 2, Berlin Verlag Arno Spitz, Berlin 1995, ISBN 3-87061-464-1)

Was ist eine erzählenswerte Geschichte? (mit Hans-Joachim Neumann, in: Fünf Jahre Filmboard – eine erzählenswerte Geschichte, Filmboard Berlin-Brandenburg, Potsdam 1999)

Drehort Berlin. Die Stadt im Film oder: Wo Lola rennt (in: zitty [Hrsg.]: Das Berlin Buch 2006, Zitty-Verlag, Berlin 2005)

Leinwandgrößen. Eine Zeitreise durch die schönsten Berliner Lichtspielhäuser (mit Martin Schwarz, in: zitty [Hrsg.]: Das Berlin Buch 2007, Zitty-Verlag, Berlin 2006, ISBN 3-922158-08-0)

Dagmar Beiersdorf (in: CineGraph – Lexikon zum deutschsprachigen Film, Lieferung 52, März 2013, Edition Text + Kritik, München, ISBN 978-3-86916-222-5)

Dirty Daughters und andere Frauen – Die Filme von Dagmar Beiersdorf, Verlag Matthias Herrndorff, Berlin 2013, ISBN 978-3-940386-11-3

Der vergessene Hoffnungsträger – Will Tremper und seine Filme (in: Hans-Michael Bock, Jan Distelmeyer, Jörg Schöning [Hrsg.], Johannes Roschlau [Red.]: Im Zeichen der Krise – Das Kino der frühen 1960er Jahre, Edition Text + Kritik, München 2013, ISBN 978-3-86916-270-6)

Andrzej Zulawski: Possession (in: Jan Henselder [Hg.]: Borderland Audiovisuelle Quellen zur Berliner Mauer, Visual Culture Press, o.O. 2014, ISBN 978-3-00-047317-3)

Kino im Kiez und andernorts Filmkritiken aus dem Kreuzberger „Südost-Express“ 1985-1990, epubli/Selbstverlag, Berlin 2016, ISBN 978-3-7418-4663-2

 

 




Top